Gundelrebe (Glechoma hederacea)

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Die Gun­del­re­be blüht von April bis Juni. Sie wächst im Unter­wuchs des Wal­des, im Gebüsch, an Hecken, in Gemü­se­gär­ten und in feuch­ten Wie­sen. Die Gun­del­re­be kann 15 – 25 cm hoch werden.

Signa­tur:

Die tief­blau-vio­let­te Far­be und der bal­sa­mi­sche Duft der zar­ten, herz­er­wär­men­den Gun­del­re­ben­blü­ten ver­sinn­bild­li­chen die star­ke Wir­kung der Pflan­ze auf die mensch­li­che Psy­che. Ermat­te­te und depres­si­ve Per­so­nen wer­den durch sie wie­der auf­ge­rich­tet, genau­so wie die Pflan­ze ker­zen­ge­ra­de aus dem Boden im Unter­wuchs empor­steigt und präch­tig gedeiht. Die nie­ren­för­mi­gen Blät­ter sym­bo­li­sie­ren die posi­ti­ven, hei­len­den Eigen­schaf­ten auf Nie­ren und Blase.

Tra­di­tio­nel­le Heilanwendungen:

  • Eit­ri­ge Pro­zes­se (Sinu­si­tis, Rhi­ni­tis, Oti­tis, Bron­chi­tis, Der­ma­ti­tis sep­ti­sche Wun­den und Geschwüre)
  • Reiz­bla­se

© 2021 Spisergass Drogerie – Impressum, Datenschutz