Königskerze (Verbascum thapsiforme)

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Die Königs­ker­ze blüht von Juli bis August. Sie kommt in trocke­nen, son­ni­gen Gefil­den auf kar­gem, stei­ni­gem Boden an Stras­sen­bö­schun­gen, auf Bahn­däm­men, buschi­gen Berg­hän­gen, in san­di­gen Wald­lich­tun­gen und in Kies­gru­ben vor. Die Königs­ker­ze wird 1,5 – 2 m hoch.

Signa­tur:

Die Königs­ker­ze liebt son­nen­aus­ge­rich­te­te, heis­se Stand­or­te und kann die Hit­ze und Trocken­heit des Som­mers beson­ders gut über­ste­hen. Gemäss die­ser Signa­tur hilft sie bei gereiz­ten, trocke­nen Schleim­hauter­kran­kun­gen der Atem­we­ge. Die Gestalt als ker­zen­ge­ra­der Blü­ten­kan­de­la­ber ver­deut­licht die Wir­kung, dass die­se Pflan­ze zur Selbst­er­kennt­nis und Selbst­über­win­dung verhilft.

Tra­di­tio­nel­le Heilanwendungen:

  • Atem­wegs­er­kran­kun­gen
  • Bron­chi­al­asth­ma
  • Bron­chi­tis
  • Ent­zün­dun­gen im Hals- und Rachenraum
  • Hals­krat­zen
  • Hei­ser­keit (mit Bassstimme)
  • Husten­reiz
  • Kehl­kopf­kat­arrh
  • Kit­zel­hu­sten
  • Mit­tel­ohr­ent­zün­dung
  • Neur­al­gien
  • Stimm­ver­lust
  • Tri­ge­mi­nus­neur­al­gien
  • Trocke­nem Heu­schnup­fen mit Kehlkopfreizungen

© 2021 Spisergass Drogerie – Impressum, Datenschutzerstellt durch mediawork.ch