Mutterkraut (Tanacetum parthenium)

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das Mut­ter­kraut blüht von Juni bis August. Es kommt ursprüng­lich aus dem Ori­ent, Bal­kan und öst­li­chen Mit­tel­meer­ge­biet vor. Heu­te wird es im Gar­ten ange­baut, kommt ver­ein­zelt auch auf Schutt­plät­zen, in Wein­ber­gen und auf nähr­stoff­rei­chen Lehm­bö­den ver­wil­dert vor. Das Mut­ter­kraut wird 30 – 60 cm hoch.

Signa­tur:

Das Mut­ter­kraut hat einen bal­sa­mi­schen, besänf­ti­gen­den Duft, der beim Ein­at­men ent­span­nend und ent­kramp­fend wirkt. Die­ses Aro­ma ver­rät uns die schmerz­lin­dern­de Wir­kung der Pflanze.

Tra­di­tio­nel­le Heilanwendungen:

  • Gebär­mut­ter­ent­zün­dung
  • Krampf­ar­ti­ge Menstruationsbeschwerden
  • Migrä­ne (Vor­beu­gung und Behandlung)
  • Regu­la­ti­on der Periode

© 2021 Spisergass Drogerie – Impressum, Datenschutzerstellt durch mediawork.ch