Augentrost, Licht und Freude für die Augen

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

ROLAND VONTOBEL Text // WERNER MEIER Illustration

Wenn Sie jetzt mit Vor­lie­be in den Ber­gen wan­dern, stos­sen Sie auf abge­wei­de­ten Alpen ger­ne auf eine klei­ne, unschein­ba­re Blü­ten­pflan­ze mit dem heil­an­zei­gen­den Namen Augen­trost. Die Pflan­ze ist nicht gross und hat kei­ne mar­kan­ten Blät­ter und Stän­gel, aber sie fällt durch ihre schö­nen und far­ben­fro­hen Blü­ten auf. Die­ses Aus­se­hen ist schon den Heil­pflan­zen­for­schern und Heil­kun­di­gen der Anti­ke und des Mit­tel­al­ters auf­ge­fal­len, und sie deu­te­ten den Augen­trost als Heil­pflan­ze für den Augen­be­reich. Der Augen­trost ist ein Halb­schma­rot­zer, der sei­ne fei­nen Wur­zeln in Grä­ser und Klee­wur­zeln legt und so Nähr­stof­fe und Säf­te aus die­sen Pflan­zen saugt. Er liebt son­ni­ge, kar­ge Stand­or­te und wenig Grä­ser um ihn her­um. So kann er opti­mal die Son­ne auf­neh­men und die­se Kraft spä­ter ans Auge weitergeben.

Augen­trost, latei­nisch Euphra­sia genannt, ist heu­te wie­der sehr gefragt, wo doch die Augen täg­lich so stark bean­sprucht wer­den. Bin­de­haut­ent­zün­dun­gen, gerö­te­te Augen, trä­nen­de Augen, geschwol­le­ne Augen oder auch Abnah­me der Seh­kraft sind die Anwen­dungs­ge­bie­te für Augen­trost. Dafür eig­net sich Augen­trost­tee zum Trin­ken oder auch für Augen­spü­lun­gen. Für eine Tas­se Tee neh­men Sie einen Tee­löf­fel Kräu­ter, über­brü­hen die­sen mit heis­sem Was­ser und las­sen den Auf­guss fünf bis zehn Minu­ten zie­hen. Den fil­trier­ten, lau­war­men Tee kön­nen Sie in ein Augen­glas fül­len (Dro­ge­rie) und damit Augen­spü­lun­gen durch­füh­ren. Eben­falls heil­sam sind mit Augen­trost­tee getränk­te Augenkompressen.

Augen­trost beru­higt mit sei­nen Wirk­stof­fen wie zum Bei­spiel Gerb­stof­fe, Bit­ter­stof­fe und äthe­ri­sche Öle die gereiz­te Bin­de­haut, und schon bald sieht das Auge wie­der weiss aus, und das Trocken­heits­ge­fühl verschwindet.

Wer sel­ber kei­ne Zeit zum Suchen und Tee­an­brü­hen hat, kann sich den Augen­trost auch als fer­ti­ge Augen­trop­fen, Augen­sal­be, Augen­licht­tee oder Pflan­zen­tink­tur kaufen.

© 2021 Spisergass Drogerie – Impressum, Datenschutz