Bronchialasthma

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

ROLAND VONTOBEL Text // WERNER MEIER Illustration

Als Bron­chi­al­asth­ma bezeich­net man das anfalls­wei­se Auf­tre­ten hoch­gra­di­ger Atem­not. Dabei schwel­len die Schleim­häu­te an, und die Bron­chi­en fül­len sich mit zähem, unlös­li­chem Schleim. Es ent­steht ein Enge­ge­fühl, und das Atmen fällt sehr schwer. Durch die Angst ver­kramp­fen sich die Bron­chi­en zusätz­lich, es kön­nen bis­wei­len Todes­äng­ste ent­ste­hen. Mei­stens tre­ten die Anfäl­le nachts zwi­schen ein und zwei Uhr und vier bis fünf Uhr auf – situa­tiv aber auch tags­über. Bei häu­fi­gen, immer wie­der­keh­ren­den Anfäl­len kann es zur Lun­ge­ner­wei­te­rung kommen.

Ursa­chen für die­se bela­sten­de Krank­heit kön­nen All­er­gien sein: Haus­mil­ben­kot, Hun­de- oder Kat­zen­haa­re oder Blü­ten­pol­len. Rau­chen und Pas­siv­rau­chen sind wei­te­re Grün­de. Auch see­li­sche Bela­stun­gen oder ein gestör­tes vege­ta­ti­ves Ner­ven­sy­stem kön­nen Atem­not begün­sti­gen. Die Behand­lung des Bron­chi­al­asth­mas bedarf schul­ärzt­li­cher Abklä­rung. Die Natur­heil­kun­de hilft zusätz­lich, indem die Ursa­chen gesucht und gefun­den wer­den. Dane­ben sind Ernäh­rungs­richt­li­ni­en mit Ver­zicht auf fet­te Spei­sen, Schwei­ne­fleisch, Wurst und Süs­sig­kei­ten wichtig.

Beson­ders wich­tig ist die Anre­gung der Leber- und Nie­ren­funk­ti­on. Trin­ken Sie im täg­li­chen Wech­sel einen hal­ben Liter Kräu­ter­tee. Um den zähen Schleim zu lösen und die Schleim­haut zu stär­ken, emp­feh­le ich Andorn-Tink­tur (Mar­ru­bi­um vul­ga­re), 3 x 20 Trop­fen täg­lich. Die­ser aus Süd­eu­ro­pa stam­men­de Lip­pen­blüt­ler regt die Schleim­drü­sen der Lun­ge zur ver­mehr­ter Bil­dung von lös­li­chem Schleim an. Unter­stüt­zend gebe ich Meer­ret­tich, ent­hal­ten in Anti­in­fekt­ta­blet­ten (Dosis 3 x 2 bis 5 Tablet­ten, gute­Schleim­lö­sung). Auch Ephe­dra­trop­fen von Trif­loris lösen die Brust­en­ge sehr gut (3 x 5 Trop­fen). Und Senf­mehl­packun­gen auf die Brust unter­stüt­zen die Hei­lung von aus­sen. Auto­ge­nes Trai­ning und Atem­the­ra­pie sind eben­falls hilfreich.

© 2021 Spisergass Drogerie – Impressum, Datenschutz