Hamam: Sauna auf orientalisch

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

ROLAND VONTOBEL Text // WERNER MEIER Illustration

An Weih­nach­ten bekam ich einen Gut­schein für den Besuch eines tür­ki­schen Bads (Hamam), vor eini­gen Tagen habe ich die­sen ein­ge­löst. Als Neu­ling die­ser Art von Well­ness und Mas­sa­ge ging ich neu­gie­rig zum Ter­min. Ich wur­de freund­lich begrüsst und in den Hamam geführt.

Nach kur­zem Auf­wär­men in der Dampf­sau­na mach­te ich es mir, mit einem Bade­tuch um die Hüf­ten, auf einer Lie­ge bequem. Die Hamam-Mas­seu­rin benetz­te mich mit war­mem Was­ser und schrupp­te mich von Kopf bis Fuss mit einem rau­en Wasch­lap­pen. Das Schrup­pen war inten­siv, aber nicht unan­ge­nehm. Es führ­te zu einer star­ken Durch­blu­tung der Haut und löste abge­stor­be­ne Haut­schup­pen ab. Nach einem zwei­ten Dampf­sau­na­gang leg­te ich mich wie­der auf die Lie­ge. Jetzt wur­de mein Kör­per mit Sei­fen­schaum bedeckt, ein­ge­seift und mit war­mem Was­ser gut abge­wa­schen.
Es folg­te ein wei­te­rer Durch­gang in der Dampf­sau­na, bevor ich mich in einem neu­en Raum hin­leg­te. Die nun fol­gen­de aus­gie­bi­ge Ganz­kör­per­öl­mas­sa­ge löste Ver­span­nun­gen und mach­te mich woh­lig müde. Nach Abschluss der Mas­sa­ge konn­te ich die Ent­span­nung auf einer geheiz­ten Stein­in­sel nach­wir­ken las­sen. Dabei wirk­ten das Öl und der war­me Stein bis tief in den Kör­per hinein.

Nach die­sem «offi­zi­el­len» Teil genoss ich noch­mals das Dampf­bad, stieg in den Aus­sen­pool mit den Spru­del­dü­sen und ruh­te mich anschlies­send im küh­le­ren Lie­ge­raum aus. Mein Besuch im Hamam dau­er­te drei Stun­den, die Zeit ist wie im Flug ver­gan­gen. Ich fühl­te mich ent­spannt, locker und wie neu­ge­bo­ren. Im haus­ei­ge­nen Restau­rant liess ich den Well­ness­tag bei einem guten, voll­wer­ti­gen Essen ausklingen.

Was­ser­be­hand­lun­gen, Kneipp­an­wen­dun­gen und Sau­na sind ein gutes Mit­tel, um das kör­per­li­che Wohl­be­fin­den und die Haut­at­mung zu ver­bes­sern und die Abwehr­kräf­te im Win­ter zu unter­stüt­zen. Gön­nen Sie sich die­se Art von Gesund­heits­un­ter­stüt­zung regel­mäs­sig. Gute Hamams gibt es in der Nähe im Hof Weiss­bad bei Appen­zell oder im Kur­ho­tel Ober­waid in St. Gallen.

© 2021 Spisergass Drogerie – Impressum, Datenschutzerstellt durch mediawork.ch